Interview Stefan Kandler

„Wer ist Designfrisch?“

Stefan Kandler, Jahrgang '82, Design-Liebhaber, Werbespot-Kritiker und -Analytiker, Fotografie-Interessierter, Kino- & Konzertbesucher, Hobby-Restaurantkritiker, Yelper, Biker, Workalholicr :)

„Wie lange sind Sie schon selbständig und was war davor?“

Nach meinem Abitur habe ich meinen Grundwehrdienst geleistet, gefolgt von einer Zeit voll Unschlüssigkeit. 2002 habe ich dann eine Ausbildung zum Mediengestalter angefangen und nachdem ich diese 2005 abgeschlossen habe, bin ich in die Selbständigkeit gegangen.

„Machen Sie Ihre Arbeit gern?“

Natürlich. Ich habe seit meinen Anfängen viel gelernt. Diese persönliche Entwicklung im Nachhinein zu sehen macht mich stolz. Vor allem in Bezug auf Kunden und deren Bedürfnisse kann man nie genug lernen. Jeder Mensch und jedes Projekt ist anders und auch wenn sich einzelne Aspekte gleichen, erfordert doch ein Großteil der Kundenwünsche individuelle Lösungsansätze. Diese werden stark durch Zielgruppen des Produktes, Positionierung des Unternehmens und Marktaufstellung beeinflusst und erfordern unterschiedliche Handlungsweisen. Alles weitere im einzelnen Gespräch ... ich möchte ja niemanden langweilen.

„Wo stehen Sie derzeit?“

Es geht zügig auf die 35 zu und ich ertappe mich immer öfter bei Fragen nach meiner Zukunft. Wie und wo möchte ich diese gestalten und was soll ich machen? Dabei fällt mir auf, dass sich meine Einstellung in den letzten Jahren sehr gefestigt hat. Ich möchte in der Werbung arbeiten – auch weiterhin. Der Markt verändert sich ständig und es ist nicht immer leicht, up-to-date zu bleiben. Doch es macht die Selbständigkeit abwechslungsreich und interessant. Wer will schon jeden Tag das gleiche machen?

„Was bieten Sie Ihren Kunden an?“

Alles. (lacht)
Meist haben die Kunden eine Vorstellung von dem was Sie möchten – mal detailierter, mal grob umrissen. Sie kommen dann zu mir mit den Sätzen „Ich brauche einen Flyer.“ oder „Ich benötige eine Website und Suchmaschinenoptimierung. Was kostet das?“ Und dann bin ich dran!
Mit dem Kunden gemeinsam den eigentlichen Bedarf zu analysieren und den Projekten Grenzen zu geben, macht nicht nur Spaß, sondern ist auch die Vorbereitung und der Grundbaustein für alles Folgende. In dieser Phase bin ich offen für alles. Nach der Planung wird sich zeigen, welche Leistungen von mir persönlich und welche von Partnern umgesetzt werden.

„Geht es etwas genauer?“

Immer. Alles was mit der Herstellung im Druckbereich zu tun hat, wird prinzipiell von Werbetechnikern und Druckereien umgesetzt. Trotz meiner Begeisterung für Fotografie, werden alle fotografischen Ansprüche von Bildportalen oder eben Fotografen erfüllt. Ich persönlich kümmere mich dann gern um die Beratung, die Gestaltung der einzelnen Werbemittel und verstehe mich in der Umsetzungsphase als Bindeglied zwischen dem Kunden und der Druckerei oder dem Fotograf. Durch meine Projekterfahrungen kann ich auch Empfehlungen aussprechen.

„Und in Zukunft?“

Die Mischung beachten. Ich möchte weiterhin Teil großer Projekte sein, wie es mir mit meiner Werbeagentur möglich ist. Projekt- und Zeitmanagement ist für mich ein sehr perfektionswürdiges Thema, welches ich gern ausbauen möchte. Mir persönlich liegt die Geschwindigkeit und die Qualität meiner Arbeit sehr am Herzen.
Des weiteren möchte ich auch selbstständig Kunden beraten. Das selektive Herangehen ans Projekt und die Planung einzelner Teile des Budgets erfordern ein genauere und zielgerichtete Umsetzung von Einzelleistungen. Der Erfolg hängt hier vom Detail ab.

„Noch ein paar abschließende Worte?“

Ruft mich an!?